Montag, 30. November 2015

Hellotweet

Huhu?! Einer da?


Ja? Und wenn schon...Was machst du da? Schauen wir uns das doch einmal näher an...
So ungefär geht es zur Zeit im Minutentakt bei meiner Mama vor dem Küchenfenster ab. Natürlich wird dann auch immer sehr genau geschaut was da gutes gekocht äh vorbereitet wurde:



Und weil alleine Essen natürlich nicht so toll ist, holt man am Besten die ganze Familie dazu:




Und da alle Geschmäcker unterschiedlich sind und man sich abwechslungsreich ernähren sollte, muss man sich nach anderen guten Häusern umsehen - selbstverständlich in der Nähe:


 

Auch wenn es noch nicht dauerhaft friert, bekommen unsere Wintergäste schon einmal gezeigt, wo sie demnächst eine Mahlzeit finden. In der Regel sind dies Sonnenblumenkerne, Haferflocken und Futtermischungen, die im Handel erhältlich sind. Selbstverständlich werden auch Meisenknödel wie bekloppt malträtiert bis sie nicht mehr können ;-) Wenn etwas nicht mehr zur Verfügung steht, wird natürlich sofort aus allen Ecken empört gezwischert und getwietet.

Woher sie alle kommen? Keine Ahnung. Eine Erklärung wäre diese:

Im vergangengen Frühjahr war ich einen zu einem Besuch bei meiner Mama. Diese wachte morgens davon auf, dass eine Meise lautstark auf der Terrasse herumpiepste. Sie entdeckte sie, bei dem verzweifelten Versuch, Fasern aus meinem zum Lüften draußenhängenden Schal herauszuziehen. Da dies nicht auf Anhieb funktionierte, empörte sich der kleine Vogel und beschimpfte die widerspenstige Wolle - ist aber auch eine sture Faser so eine Wolle... Zum Glück konnte er sich wieder beruhigen und ist seiner Futterquelle weiterhin treu.

Habt ihr auch kleine oder große Besucher? Mit was verköstigt ihr sie?