Dienstag, 18. September 2012

Neues aus dem WWW

Hey ihr Lieben!
ich expandiere! Jaa richtig gelesen. Ihr findet mich ab sofort auch hier:
Soup.io

Keine Sorge ich werde natürlich auch hier weiter machen :-) Bis dahin viel Spass beim herum stöbern!

Donnerstag, 5. Juli 2012

Haarige Sortierhilfe

Ich liebe es Dinge so aufbewahren zu können, so dass man leicht daran kommt und nicht alles durcheinanderpurzelt. In den vergangenen Tagen bin ich auf einen tollen Trick gestoßen wie man Haarnadeln aufbewaren kann und jederzeit verwenden kann.
Zur Zeit sind alle meine Utensielien für Haare (Haarbänder, Haarnadeln, Klammern,...) in einer kleinen Box.
Mit Hilfe von
kann sich keine Haarnadel mehr verstecken :-)

Viel Spass beim Ausprobieren.

Mittwoch, 30. Mai 2012

Memories

Ich weiß wir sind eigentlich mehr auf Sommer gepolt, aber war der Frühling nicht auch schön, wenn man sich das Bild ansieht?

Mittwoch, 23. Mai 2012

Umami Butter

Umami Butter
Grillt ihr auch so gerne? Salate gibt es in den unterschiedlichsten Versionen, aber was gibts aufs Brot dazu? Ganz einfach und sehr schnell geht die Umami Butter von Nicky auf ihrer Seite delicious days. Hierzu braucht ihr:


250
g Ungezalzene Butter
10
g Kräuter (Frisch oder tiefgefroren)
2

Knoblauchzehen
20
g Parmesan


Geriebene Schale ½  Zitrone
10
g Anchovies
10
g Getrocknete Tomaten
10
g Oliven
1
TL Tomatenmark
1
TL Olivenöl


Pfeffer
Optional: Chilli

 Alles möglichst kleinschneiden und miteinander vermischen. Am Besten schon einen Tag vor dem Verzehr zubereiten, damit die Masse durchziehen kann.

Tipp: Baguette in regelmäßigen Abständen einschneiden, Umami Butter in die Spalten schmieren und danach auf den Grill oder in den Backofen legen.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Blümskenalarm!

Vermisst ihr auch den Frühling und den Sommer mit seinen schönen Blumen? Hier ist was für alle DIY-Fans um die Jahreszeiten ein wenig auszutricksen:

Freitag, 20. Januar 2012

Nervennahrung für Last-Minute-Lerner, Schokoliebhaber, Nicht-Backen-Könner und alle die gerne mal was neues ausprobieren

Wenn ich etwas mit den USA und dem Essen dort verbinde ist es "Frosting" (auch "Icing" genannt). Egal ob Cupcakes oder auf und in Kuchen überall findet man die extrem süße Masse. Am Anfang ist das für europäische Mägen noch sehr gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Weile liebt man die Zuckercreme.

Von meinen Reisen habe ich viele Rezepte mit nach Hause gebracht, jedoch sind viele Zutaten hier in Deutschland nur schwer oder gar nicht erhältlich. Somit muss ein Plan B her.

Für einige Geschmäcker wird dieses Rezept immer noch ein Zuckerschock sein, jedoch besitzt es vergleichsweise nur eine Million Kalorien statt einer Milliarde und es ist nur halb so süß ;-)
Außerdem kann man die kleinen Schokoteilchen mal ganz schnell in einer Lernpause machen oder auch wenn unangekündigte Gäste vorbei schauen.

Zutaten:

Teig 200 g Schokolade Frosting 175 gSchokolade
250 gMehl55 gButter
1 Pk.Backpulver 150 gSaure Sahne
30 gKakaopulver 1 TlVanillextrakt
1 PriseSalz1 PriseSalz
110 gweiche Butter 300 gPuderzucker
100 gZucker
2Eier
170 mlMilch
1 Pk.Vanillezucker

Alles bereit? Na dann los!
  1. Beginne mit dem Teig und heize den Ofen auf 190°C  (Umluft 170°C) vor.
  2. Butter, Zucker und Eier mit dem Mixer verrühren.
  3. Salz und Vanillezucker hinzufügen
  4. Backpulver mit dem Mehl vermischen und gemeinsam mit der Milch der Masse hinzufügen. Weiterrühren bis ein glatter Teig entstanden ist.
  5. Kakaopulver untermischen.
  6. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und danach unter den Teig rühren.
  7. Teig entweder in Papierförmchen oder in eine Muffinform füllen und für ca. 20 Minuten in den Ofen stellen.
 Während die Muffins im Ofen größer werden kommt das Frosting dran:
  1. Genau wie für den Teig die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der Butter verrühren. Danach die Masse ein wenig abkühlen lassen.
  2. Saure Sahne, Salz und Vanilleextrakt unterrühren.
  3. Nach und nach den Puderzucker hinzufügen.
Das fertige Frosting nun nur noch mit Hilfe einer Tülle oder einem Löffel auf den abgekühkten Muffins verteilen, evtl. ein wenig Deko drauf und fertig! Entweder sofort genießen oder noch ein wenig in den Kühlschrank stellen, damit das Frosting fester wird.

Schokomuffins mit Frosting
P.S.: Lässt sich auch prima mit weißer Schokolade machen!